Archiv

Vorlesetag

GE Waf Vorlesetag 2020

Geschenkübergabe mit Masken: Eine Delegation der Gesamtschule überbrachte den Kindern der Josef-Grundschule, hier stellvertretend die Klassensprecher der 3b, ihre Lesebotschaft. Hintere Reihe, v.l.: Mona Veit, Konrektorin der Josefschule, Kilian Wolf, Lehrerin Katharina Franck, Marie Heitmann und Mareike Dege, Abteilungsleiterin der Jahrgänge 5-7 an der Gesamtschule.

 

Ein Lesegruß für die Kinder der Josefschule

Warendorf. Die Mücke Pieks oder der kleine Hase Puschelschwanz können nichts dafür, dass in diesem Jahr so vieles anders abläuft – auch der bundesweite Vorlesetag, an dem sich die Gesamtschule traditionell beteiligt.

Bisher wurden am dritten Freitag im November Kinder der benachbarten Josefschule zu Aktionen wie dem „Grusel-Lesekino“ in die Bibliothek der Gesamtschule am Standort Kapellenstraße eingeladen. Weil Lesungen mit vielen Kindern in einem Raum derzeit nicht möglich sind, dachten sich die Schülerinnen und Schüler von zwei sechsten Klassen etwas Neues aus: Während die Klasse 6.4 das poetische Bilderbuch „Das Neinhorn“ als Hörspiel vertonte, interpretierten Kinder aus der Klasse 6.5 Passagen aus dem Kinderbuchklassiker „Das Pferd Huppdiwupp und andere lustige Geschichten“ neu und nahmen ihre Lesung als Video auf.

Am Freitag übergab eine kleine Delegation der Gesamtschule die digitalen Vorleseprodukte hübsch verpackt den sichtlich überraschten Mädchen und Jungen der 3b in der Josef-Grundschule. „Wir freuen uns wirklich sehr darüber, dass der Vorlesetag nun doch nicht ganz ausfallen muss“, bedankte sich Konrektorin Mona Veit bei Marie Heitmann und Kilian Wolf, die stellvertretend für die beteiligten sechsten Klassen das Geschenk und die schön gestalteten Grußkarten überbrachten.
Was es mit der Mücke Pieks und dem kleinen Hasen Puschelschwanz auf sich hat, erfahren die Grundschulkinder nun, wenn sie sich das Video gemeinsam mit ihrer Lehrerin anschauen – und natürlich wenn sie, im besten Falle, im Buch selbst nachlesen.

GE Waf Vorlesetag 2020 2

Der Vorlesetag


Der bundesweit ausgerufene Vorlesetag ist eine Inititative der Stiftung Lesen, der Zeitung „die Zeit“ und der Deutschen Bahn Stiftung. An den Aktionen zum Vorlesetag, der im Jahr 2004 zum ersten Mal stattfand, beteiligen sich jeweils am dritten Freitag im November mittlerweile etwa 700.000 lesebegeisterte Menschen.