Archiv

Im eigenen Tempo rund um den See

GE Waf Foto Emsseelauf 2020 

Runde Leistung: Für die Gesamtschule liefen Nick Hofmann, Paul Grundkötter, Michael Schlee, Ulrike Moggert, Markus Scheller, Heba Hamadi, Justin Kühn. Untere Reihe: Johanna Scheller, Sydney Gausepohl, Jana Dick, Leona Hollmann, Sophie Howein, Amy Dreger, Lara Pöttker und Louisa Nies.

 

Die Begeisterung fürs Laufen teilt die gesamte Familie, und sie ist ansteckend: Zur Teilnahme am Emsseelauf rief das Lehrerehepaar Johanna und Markus Scheller auf, und Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Jahrgängen der Gesamtschule folgten ihrem Ruf.

In diesem Jahr musste der größte Volkslauf in Warendorf coronabedingt zum großen Teil virtuell ausgetragen werden: So gab es diesmal keine große Laufveranstaltung, stattdessen liefen die Teilnehmer selbstständig die offiziellen Strecken und dokumentierten die Zeiten per Handy oder Laufuhr. Um ihre Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu motivieren, luden Johanna und Markus Scheller, die beide als Lehrer an der Gesamtschule tätig sind, zu einem gemeinsamen Lauftreff ein. Mit den gebotenen Abständen und ohne Mundschutz konnten die Distanzen 2,3 Kilometer (Schülerlauf bis Jahrgang 2005), 5 Kilometer (Jedermannlauf ab Jahrgang 2008) oder 10 Kilometer (Volkslauf ab Jahrgang 2006) absolviert werden.

Dabei war es unwichtig, wer die oder der Schnellste war – „jeder ein seinem eigenen Tempo“, lautete die Devise, die dennoch oder gerade deshalb vor allem Markus Scheller zu Rekordzeiten anspornte: Der Lehrer lief buchstäblich allen davon und führt in diesem Jahr die Bestenliste des Emsseelaufes in den Disziplinen 5 Kilometer (16.05 min), 10 Kilometer (36.11 min) und Halbmarathon (1:20:10 h) an. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Alle Ergebnisse im Überblick:

https://www.warendorfer-su.de/emsseelauf/emsseelauf-virtuell-2020